Zahnkorrektur im Erwachsenenalter

Gerade Zähne durch unsichtbare Zahnspange

Man ist nie zu alt für eine kieferorthopädische Behandlung, schöne Zähne sind in jedem Alter möglich. 

 

Oft fallen gerade im Erwachsenenalter zunehmende Veränderungen in der Zahnstellung auf, sei es eine starke Abnutzung einzelner Zähne aufgrund einer Zahnfehlstellung oder durch Zahnbewegung, begünstigt durch fehlende Zähne.

 

Auch bevor Implantate eingepasst werden können, ist manchmal eine kieferorthopädische Vorbehandlung notwendig.

 

 

Welche Möglichkeiten der Erwachsenenbehandlung gibt es?

 

Dr. Jan Raiman, Kieferorthopäde aus Hannover, beschreibt die Möglichkeiten der Zahnkorrektur im Erwachsenenalter:

 

„Prinzipiell gibt es zwei verschiede Wege zu geraden Zähnen, entweder mit festsitzenden oder herausnehmbaren Zahnspangen. Die festsitzenden Geräte haben inzwischen auch ein recht dezentes Aussehen. Keramikfarbene Brackets werden dabei an den Zähnen angebracht und schieben die Zähne manchmal schon in wenigen Monaten in die gewünschte Position. Alternativ können auch durchsichtige Keramikbrackets gewählt werden. Wenn die Brackets gar nicht zu sehen sein sollen, bietet sich eine Lingualbehandlung an, bei der die Brackets auf die Innenseite der Zähne (lingual) geklebt werden.


Bei vielen Korrekturen eignet sich auch eine fast unsichtbare, herausnehmbare Zahnspange. Dabei kommen dünne, transparente Kunststoffschienen (Aligner) zum Einsatz. Beim Sprechen und Lachen bleiben die Schienen fast unsichtbar. Zum Essen und Reinigen der Zähne werden sie herausgenommen. So ist auch eine optimale Mundhygiene gewährleistet. Die Schienen bewirken Zahnbewegungen in die gewünschte Richtung und werden regelmäßig gegen neue Schienen ausgetauscht.“

 

Bei dieser sanften Korrektur bewegen sich die Zähne nach dem Prinzip der kleinen Schritte in die vom Computer vorberechnete Richtung. Ca. alle zwei Wochen wird die Schiene durch eine neue ausgetauscht. Diese Zahnkorrektur ist schmerzarm und vor allem für den ästhetischen Bereich gut geeignet.

 

Gabriela Teichmann

invisalignzahnkorrektur2

Schreibe einen Kommentar