Mit Sicherheit schöne Brüste

dr-friedrich-wilhelm-von-heslerDie Kosmetische Chirurgie am Kröpcke vertraut auf bewährte Qualitätsimplantate

Dr. Friedrich-Wilhelm von Hesler

Ungebrochen stark ist die Nachfrage nach Brustvergrößerungen weltweit und auch in Deutschland. Doch immer häufiger werden von den Frauen kritische Fragen bezüglich der Qualität und Verträglichkeit der Silikonimplantate gestellt.

 

Der Leiter der Kosmetischen Chirurgie am Kröpcke, Dr. med. Friedrich-W. von Hesler, ist Befürworter strengerer Regeln für mehr Implantatsicherheit: „In unserer Klinik verwenden wir ausschließlich Produkte von Herstellern, die sich den Auflagen der amerikanischen Gesundheitsbehörde (FDA)

unterwerfen. In den USA gelten weltweit die strengsten Kontrollen für Implantate, und diesen Standard wollen wir unseren Patientinnen bieten.“

 

Fast unsichtbare Nähte

 

Früher fürchteten Frauen vor einer Brustoperation das Zurückbleiben von langfristig sichtbaren, verräterischen Narben. Doch im Laufe der Jahre haben sich die chirurgischen Methoden weiterentwickelt, wie Dr. von Hesler betont: „Die Operationstechniken zur Brustvergrößerung sind mittlerweile so ausgefeilt, dass die Brustoperation in vielen Fällen dank aufwendig plastisch-chirurgischer Techniken über einen nur wenige Millimeter kleinen Zugang mit endoskopischer Technik durchgeführt werden können. Die Wahl der Operationstechnik hängt jedoch entscheidend von der Frage ab, wo das Implantat platziert werden kann und soll: unter oder über der Brustmuskulatur. Dies entscheiden wir gemeinsam mit der Patientin in Harmonie mit ihren anatomischen Merkmalen.“ So eigenen sich besonders bei sehr schlanken Frauen vor allem submuskulär eingelegte Implantate. Diese werden dann vollständig vom Muskel bedeckt und fügen sich dadurch harmonisch in die Körpersilhouette ein. Für ein wunschgemäßes Operationsergebnis

ist die einschlägige Erfahrung des Facharztes entscheidend. Er platziert die feine Naht entweder in der natürlichen unteren Brustfalte, oder aber in der Achselhöhle. Bei gleichzeitiger Straffung der Brust erfolgt der Zugang in der Regel über den Warzenhof. Weitere Informationen zur Brustvergrößerung oder allen anderen Schönheitsoperationen finden Sie auf der Homepage www.klinik-am-kroepcke.de oder direkt unter Tel.: 05 11- 32 60 36.

 

Gabriela Teichmann

Schreibe einen Kommentar