Stillkinder machen häufiger Karriere

stillkinderMuttermilch ist und bleibt die beste Nahrung für das Kind. Das Stillen bringt viele Vorteile für die Gesundheit und die kognitive Entwicklung des Kindes – das ist bekannt. Doch nun erforschte eine britische Studie den weiteren Karriereweg der gestillten Kinder und kam zu erstaunlichen Erkenntnissen. Auch sozial und karrieremäßig schnitten diese im Vergleich mit Flaschenkindern viel besser ab.

Es wird vermutet, dass dies zum einen an den besonderen Nährstoffen der Muttermilch liegt (mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Proteine und Milchzucker). Zum anderen ist es aber auch das Saugen an der Mutterbrust, die Nähe und der Körperkontakt, der das Immunsystem stärkt und die Gehirnentwicklung fördert. Deshalb schreibt man nach den Untersuchungen von 34.000 Probanden der Jahrgänge 1958 bis 1970 auch die Faktoren wie Persönlichkeitsentwicklung, Stresstoleranz und Problemlösungskompetenz dem Stillen zu. All das hat positive Wirkung auf die sozialen Kompetenzen und die berufliche Entwicklung:

Jedes vierte Stillkind verbesserte seine soziale Position verglichen mit der Herkunftsfamilie. Die Empfehlung der Nationalen Stillkommission empfiehlt Müttern, ihre Babys in den ersten sechs Monaten ausschließlich mit Muttermilch zu ernähren.

  • Gabriela Teichmann

Schreibe einen Kommentar