Krankenhausneubau in Hannover-Linden

krankenhausneubauSiloah wird 2014 bezogen

Kurze Wege, sinnvolle Raumaufteilung  und technisch auf dem neuesten Stand: das Bauvorhaben des Regionsklinikums am alten Krankenhaus Siloah nimmt nun sichtbare Formen an. Im kommenden Jahr soll es soweit sein, das vom Land geförderte Millionenprojekt ist dann bezugsfertig und am Standort Ihmeufer ziehen Oststadt-Heidehaus und Siloah mit insgesamt 523 Planbetten zusammen. Die fünfstöckige silbrig-grüne Fassade ist prägnant und beheimatet zukünftig modernste Diagnose-, OP- und Behandlungsräume. Durch die Investitionssumme von circa 180 Mio. € erhofft man sich erhebliche Einsparmöglichkeiten gegenüber dem laufenden Betrieb. 14 medizinische Fachbereiche können ihren Patienten nun interdisziplinär mit kurzen Wegen Diagnose und Therapie anbieten.

In Anlehnung an die ursprünglichen Straßenzüge gibt es nun wieder eine in Nord-Süd-Richtung verlaufende Klinikallee, die drei verbleibenden denkmalgeschützen Altbauten werden optisch in das Neubauvorhaben integriert. Alle Patientenzimmer im kompakten Baukörper mit zwei Hauptmagistralen haben nun Ihmeblick.

  • Gabriala Teichmann


Schreibe einen Kommentar