Musik macht alles leichter

Dass Musik uns ablenken kann, und Einfluss auf unsere Stimmung hat, haben wir alle schon mal erlebt.  Doch neue Forschungsergebnisse gehen in der Bewertung ihrer Wirkung sogar noch weiter:  Bei starker Arbeitsanstrengung  verringert die Musik den tatsächlichen Arbeitsaufwand. Dies ist die Erkenntnis einer Studie des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig. Die Entstehung des Blues und des Gospel war in der Geschichte oft eng mit harter körperlicher Arbeit verbunden, Sklaven auf amerikanischen Bauwollplantagen schafften ihre Arbeit besser mit Gesang. Fangesänge im Stadion treiben Sportler zu Höchstleistungen an. Körper und Geist lassen sich bei schwerer physischer Beanspruchung leicht auf die Melodien und Klänge ein und das sorgt sogar für einen weniger starken Energieverbrauch von Muskeln und Atmung, wie die Forscher herausfanden. Gespannt dürfen wir nun sein, wie es mit dem Ausbau der therapeutischen Nutzung von Musik weitergeht.


  • Gabriala Teichmann

Schreibe einen Kommentar