Seniorenservicebüro in Celle besteht weiter

Senioren Seniorenbuero-in-CelleDie Pläne der neuen Landesregierung sahen eine Auflösung der bestehenden Struktur und eine Zusammenlegung von Seniorenservicebüros mit den Pflegestützpunkten vor.

Pflegestützpunkte nehmen zwar ergänzende, jedoch grundsätzlich andere Aufgaben wahr als die Seniorenbüros. Doch zum Glück bleibt das Seniorenbüro Celle im MehrGenerationen-Gaus in der Fritzenwiese bestehen, wenn auch unter leicht veränderten Vorzeichen. Ministerin Cornelia Rundt und der SPD-Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt überbrachten die gute Nachricht persönlich.

 

Senioren Seniorenbuero-CelleUnter dem neuen Namen „Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen“ (SPN) nehmen der Pflegestützpunkt und das Seniorenservicebüro ihre bisherigen Aufgaben weiterhin wahr. „Wir hatten in den fünf Jahren unseres Bestehens bereits eine sehr gute Kooperation mit der Beratungseinrichtung Pflegestützpunkt“, sagt Ute Paulick, die gemeinsam mit Sabine Hantzko das Herz des Seniorenbüros ist. Neu ist die Zusammenarbeit mit dem Landkreis Celle, mit dem derzeit ein wird.

„Im MehrGenerationenHaus gibt es für das Büro sehr gute Synergieeffekte, da hier nicht nur die Räume für Veranstaltungen und Fortbildungen genutzt werden können, sondern auch schöne Gemeinschaftsprojekte wie etwa die „Wunschgroßeltern“ oder das Senioren-Erzählcafé durchgeführt werden“, sagt Marianne Stumpf, Vorsitzende des Vereins Frauenräume in Celle e.V., der Träger des MehrGenerationen Hauses ist.

  • Andrea Hoffmann

Schreibe einen Kommentar