Zahnärztliche Kinderbehandlung

Zahnmedizin KinderbehandlungFrühkindliche Karies und vorzeitiger Zahnverlust

In den letzten Jahren hat sich die Zahnmedizin im Bereich der Kinderbehandlung intensiv weiter entwickelt. Ein zahnärztlicher Weiterbildungszweig, das „Kindercurriculum“ widmet sich ausschließlich der zahnärztlichen Kinderbehandlung.

Die Zahnärztin Frau Dr. Julia Biel arbeitet für die Praxis „die Zahnärzte in Lachendorf“ und erklärt, was man bei frühzeitigem Zahnverlust machen kann.


proGesundheit: Wie kommt es zu Zahnschädigungen des kindlichen Gebisses und was bedeutet ein kariöser Defekt oder gar Verlust eines Milchzahnes für das Kind?

Dr. Julia Biel: „Die Gründe für solche Schädigungen sind meist kariöse Zahndefekte, die vor dem Zahnwechsel entstehen. Gesüßte Getränke wie Tees oder Säfte beispielsweise können so etwas hervorrufen. Bei kariösen Defekten im Seitenzahnbereich, die so groß sind, dass eine Füllung nicht mehr ausreicht um den Zahn zu behandeln, kann man mit einer Kinderkrone den Zahn wieder einsatzfähig machen und vor dem Verlust retten. Das ist ein Ausbildungsthema im Kindercurriculum, welches Frau Dr. von Alven und ich besuchen. In beiden Praxen sowohl in Groß Hehlen und in Lachendorf ist die Kinderzahnheilkunde ein Behandlungsschwerpunkt der Praxen.“

proGesundheit: Gilt das ebenso für eine Schädigung im Frontzahnbereich?

Dr. Julia Biel: „Lücken im Frontzahnbereich müssen ebenfalls geschlossen werden. Die Frontzähne haben eine wichtige Funktion – nicht nur beim Kauen bzw. beim Abbeißen von Nahrung, sondern auch bei der Sprachentwicklung der Kinder. Hier fertigen wir Zahnersatz auch schon für die ganz kleinen Patienten in Form einer Kinderprothese an.“

proGesundheit: Was kann man tun, wenn Kinder nach dem Zahnwechsel durch einen Unfall einen Zahn verlieren?

Dr. Julia Biel: „Häufiger als man denkt kommt es vor, dass ein Kind beim Sport oder aufgrund eines Unfalls sich einen kompletten Zahn ausschlägt. Wenn dies passiert, kann man in der Praxis versuchen, den total luxierten Zahn wieder einzusetzen.“

proGesundheit: Was müssen Eltern beachten, wenn es zu so einem Unfall gekommen ist?

Dr. Julia Biel: „Bei einem solchen Zahnverlust ist schnelles Handeln ohne Zeitverlust entscheidend. Man sollte den Zahn oder das Zahnstück suchen und nicht im Wurzelbereich berühren, bitte auch nicht säubern oder desinfizieren. Er muss in einer speziellen Zahnrettungsdose transportiert werden. Solche Zahnrettungsdosen sind bei uns in den Praxen erhältlich.“


Zahnmedizin Zahnaerztliche-Kinderbehandlung







Maren Fischer, Carolin Pröve, Dr. Julia Biel, Dr. Matthias Kage, Dr. Saskia von Alven und Sabine Bothe



  • Gabriela Teichmann

Schreibe einen Kommentar