Natur für mich

Fotolia 46037024 L opt kopieImmer mehr Menschen sind unzufrieden mit all der künstlichen Kosmetik, mit ihren kryptischen und unübersichtlichen Angaben zu zweifelhaften lnhaltsstoffen.

Nur wenige von ihnen, vielleicht eine Handvoll Landfrauen jenseits der Sechzig, wissen noch um das Geheimnis einer zarten Haut und gesunder Haare durch selbst gerührte Cremes, Buttern, Gele und Shampoos. Seit sich aber die Hobbythek mit dem Selbermachen möglichst natürlicher und einfacher Kosmetik intensiv auseinandergesetzt hat und fast alle Zutaten relativ mühelos über Apotheken, Reformhäuser, Drogerien oder das Internet zu beziehen sind, ist es kein Hexenwerk mehr, sich Kosmetik selbst herzustellen. Wem also kostengünstige und gleichzeitig hochwertige Kosmetik am Herzen liegt, hat heute alle Möglichkeiten.

Besonders entzündliche und vor allem neurodermitische Haut benötigt viel Feuchtigkeit. Nachfolgend haben wir eine Creme zum Selberrühren für Sie aufgeführt. Bei schlimmeren Beschwerden sollten Sie auf jeden Fall einen Hautarzt zurate ziehen.

  • Cosima Bellersen Quirini 


Little Help – Creme für neurodermitische Haut

Erst juckt es, dann kratzt man, dann blutet es – immer der gleiche Kreislauf. Es muss doch etwas helfen! Probieren Sie diese Creme mit Avocadin. Sie zieht schnell ein, spendet Feuchtigkeit und pflegt intensiv, das Avocadin wirkt speziell bei Ekzemen. Die ganze Komposition ist natürlich ohne Duftstoffe und daher besonders verträglich. Aber bitte an einer kleinen Stelle am Unterarm zunächst die Verträglichkeit ausprobieren!

Fettphase

10 g Nachtkerzenöl

5 g Jojobaöl

10 g Johanniskrautöl

10 g Mangobutter

5 g Sheabutter

1g Avocadin

2g Ceralan * 1

5g Tegomuls * 2


Wasserphase: 50 g stilles Mineralwasser

Wirkstoffphase: 3g kosmetisches Basiswasser * 3


Naturkosmetik – einfach selbst gemacht

In dem gleichnamigen Buch zeigt die erfahrene Kosmetik-Rührerin Cosima Bellersen Quirini, wie Sie mit einfachen Mitteln hochwertige Cremes, Shampoos, Gele, Salben und vieles mehr herstellen können. 150 bewährte Rezepturen, übersichtliche Anleitungen und viele Tipps.


* 1 Bienenwachsersatz speziell für Allergiker

* 2 Pflanzlicher Emulgator

* 3 Konservierer; 96%-iger, mit D-Panthenol versetzter Alkohol

Schreibe einen Kommentar